Hundeschule Hundedialog

Herzlich willkommen in der Hundeschule Hundedialog!

Gerne möchten wir Sie ein Stück auf dem Weg zum alltagstauglichen Begleiter auf 4 (8, 12….)Pfoten begleiten. Ob Sie eine solide Grunderziehung, Beratung oder Hilfe zu speziellen Themen, oder eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Ihren Hund suchen – bei uns finden Sie bestimmt das Richtige.

Wir stehen für artgerechte und stressfreie Hundeausbildung und trainieren ganzjährig, sowohl in der Trainingshalle, als auch draußen unter Alltagsbedingungen.

Sie und Ihr Hund werden viel Spaß am gemeinsamen Lernen haben. Schnuppern Sie bei uns rein. Wir freuen uns auf Sie.

Karin Klink mit Mücki und Bounty

Erziehung – Beratung – Hilfe

Wir unterstützen Sie auf dem Weg, ein harmonisches Mensch-Hund-Team zu werden. Bei uns lernen beide – Sie und Ihr Hund. Sie  lernen, Missverständnisse in der Mensch-Hund-, bzw. Hund-Mensch-Kommunikation zu vermeiden. Ihr Hund lernt, welche Verhaltensweisen im Zusammenleben mit Ihnen erwünscht, aber auch welche unerwünscht sind.

Je nach Alter und Trainingsstand Ihres Hundes finden Sie bei uns passende Erziehungskurse und Workshops, sowie individuelle Beratung und Einzeltraining.

Welpen

Für die ganz Kleinen gibt es den Welpenkindergarten als Gruppenkurs über 10 Stunden (Erziehungsgrundlagen Theorie und Praxis, Sozialisierung, Impulskontrolle, Ruhe lernen, Umweltgewöhnung) oder als Paket mit Teilnahmen in der offenen Anfängergruppe, inklusive ausführlichem schriftlichem Material. 

Junghund

Mit dem Junghund (ab ca. 5-6 Monate) kann eine offene Anfängergruppe besucht werden. Hier und auch im Alltagstraining werden die erlernten Übungen gefestigt und Mensch und Hund fürs tägliche Leben fit gemacht.

Erwachsene Hunde

Erwachsene Hunde (z. B. auch Tierschutzhunde) sind in den Erziehungsgruppen für Anfänger oder Fortgeschrittene sehr gerne gesehen. Wer noch mehr vor hat, besucht die Erziehungsgruppe mit dem Ziel Hundeführerschein. Teams, welche nach dem Hundeführerschein regelmäßig weiter kommen möchten, sind bei den Top-Dogs-Gruppen unter sich und bekommen so besondere Trainingsherausforderungen.

Wenn spezielle Themen zu bearbeiten sind, oder Sie einfach individuell und besonders intensiv arbeiten möchten, können Sie individuelle Beratung und/oder Einzeltrainingsstunden für Ihren Hund buchen, auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause. Gerne beraten wir Sie auch vor der Neuanschaffung eines Hundes.

Spezielle Themen wie Rückruf, Leinenführigkeit, Hundebegegnungen und Mehrhundehaltung, bieten wir auch im Rahmen von Workshops und anschließenden praktischen Trainings regelmäßig an. Auch bieten wir ein Anti-Giftködertraining mit 4 Stunden Praxis an. Wer hier alle 4 Trainings bucht, ist automatisch beim kostenlosen Theorie-Webinar dabei.

Spiel, Spaß und Beschäftigung

Da das Leben nicht nur aus Lernen, sondern auch aus Spaß besteht, gibt es bei uns auch Gruppenspaziergänge, gemeinsame Wanderungen, Hundefreizeiten, Spielenachmittage, Hundefußball, Hundeturnen, Hundehalterstammtische  und Vieles mehr. Einzelheiten und Termine dazu finden Sie im Kalender oder erhalten Sie bei Interesse über den Newsletter der Hundeschule Hundedialog. Beliebt sind auch unsere regelmäßig stattfindenden Kurse: 

Regelmäßige Kurse

Apportieren: Apportieren ist mehr als Bällchenwerfen. Hier werden auch Gehorsam und Impulskontrolle spielerisch gefestigt und es ist eine gute Alternative für jagdlich interessierte Hunde.

Agility 4fun – hier ist unser Motto nicht höher, schneller, weiter. Bei uns werden die Agilitygeräte langsam erarbeitet, einfach zum Spass und ohne Leistungsdruck.

Cross-Dogging – ist ab 2019 wieder im Programm. Gestellt werden verschiedene Aufgaben aus verschiedensten Themengebieten.

Dog-Dancing – gut gelernte Tricks, das Laufen zur Musik,  sowie Orientierung am Mensch und Konzentration sind eine gute Basis für Dog-Dancing.

Trickdog – bei der Trickarbeit  (ganze Geschichten können so aufgebaut werden oder auch Zirkustricks., der Kreativität sind wenig Grenzen gesetzt) auch für die Nichttänzer unter den Hunden.

Fährtenarbeit – fast alle Hunde arbeiten gerne mit der Nase. Hierfür gibt es mehrere Varianten. Die Fährtenarbeit ist eine davon. Und es ist eine schöne körperliche und geistige Auslastung

Nasenarbeit – GSA, Geruchsunterscheidung  und Hundememory ist etwas für die Hundenase. Die Hunde suchen kleine Gegenstände und überwinden dabei Hindernisse und meistern andere Herausforderungen und werden so auch im Alltag sicherer. Auch das Unterscheiden von verschiedenen Gerüchen gehört zur Nasenarbeit. Beim Hundememory wird wie beim echten Memory der Partner des Gegenstandes gesucht.

Hoopers – ist vergleichbar mit Agility, jedoch wird auf Sprünge ganz verzichtet und damit ist es auch für Senioren und Hunde mit „Hundicap“ geeignet.

Hundeturnen – verschiedene Geräte werden in einem Parcours aufgebaut. Es werden Gleichgewicht und Geschicklichkeit trainiert.

Hürdenrennen und Geruchsunterscheidung – hier sind mehrere Sportarten relevant, Agility (Sprünge), Geruchsunterscheidung, sowie Apportieren. Und wer mag, kann noch viel mehr einbauen.

Longieren – ist die Arbeit am und im Kreis. Die Orientierung am Menschen wird gefestigt, Blickkontakt und Aufmerksamkeit aufgebaut und ein Arbeiten auf Distanz wird möglich.

Mantrailing – das Suchen und Finden von Personen wird von Hund und Mensch gleichermaßen geschätzt. Der Schwierigkeitsgrad wird individuell an das Team angepasst. Das kann vom einfachen Trail über 10 Meter bis hin zu 20 Minuten Doppelblind über Stock und Stein gehen. Aber Vorsicht – es macht süchtig!

Ralley-Obedience – da nur Obedience den Hunden  oft zu eintönig ist, wird ein Parcours aufgebaut, durch welchen der Hund zum Ziel laufen muss.

Schauen Sie doch mal in unseren Kalender oder noch besser, melden Sie sich zu einer Schnupperstunde an, die ohne Hund kostenlos ist.